このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 43928
FullText URL
Thumnail 55_1726.pdf 3.5 MB
Title Alternative
Die Beziehungen der Zuckerevakuation aus dem Magen zum Blutzuckerspiegel. I. Mitteilung. Die Fälle, die die Glucoselösungen von verschiedenen Konzentrationen in den Magen eingeführt wurden
Author
Ogihara, Takeo
Abstract
Es ist eine grosse Frage, ob durch Hormon die Antikörperbildung beim Versuchstier hergestellt wird, weil das Antigen nicht als etwas Einheitliches angesehen werden kann. Dagegen enthalten diese Hormonantigene viele andere Stoffe, die such Antikörperbildung bei Immunisierung hervorrufen können. Zweitens gibt es im Handel zu wenige Hormonmittel als. Antigen zur Immunisierung. Verfasser immunisierte Baninchen mit verschiedenen Hormonstoffen, z. B. Schwangerharn, adsorbiertes Hormonantigen oder Schwangereeram, untersuchte durcb Präzipitinreaktion odor Komplementbinduagsreaktion das Antiserum und beobachtete, ob dabei spezifisches Antihormon gebildet würdc. Auch untersuchte er die Antihormonwirkung an lebenden Tieren nach Zondek und Aschheim. Auf Grund der Ergebnisse meiner Untersuchungen kann man folgendermassen sagen: 1) Durch Kaolin und Adsorbin kann man das Hormon der Schwangerschaft im Sohwangerharn adsorbieren. Nach Injektion von lebenden Tieren wirkt das durch Kaolin adsorbierte Hormon auf die Zondekreaktion positiv, weil das Hormon im Tierleib vom Kaolin wieder befreit wird. Dagegen wird das durcb Adsorbin adsorbierte Hormon nicht mehr befreit. 2) Durch vielmalige Immunisierung mit Schwangerharn selbst oder mit Adsorbin adsorbiertem Harn zeigt die Antikörperbildung durch Präzipitinreaktion oder Komple. mentbindung mit versohiedenen Hormonantigenen eine positive Reaktion. Leider reagiert dieses Antiserum auch positiv mit Menschenharneiweiss oder sogar Menschenserum. 3) Dieses Antiserum reagiert such mehr oder minder mit den im Handel befindlichen Hormonmitteln. Durch Adsorption mit Serum und Harneiweiss bleibt das Präzipitin ein wenig. Damit kann Verfasser das Antihormon in engerem Sinne andeuten. 4) -Durch Injektion mit Antihormon und Hormonstoff beobachtet er auch in einigen Fällen negative Zondekreaktion. 5) Bei Immunisierung mit Schwangerharn beobachtet er eine stärkere Präzipitinbildung gegen Harneiweiss als beim Kontroll-Harnantigen, das kein Hormon enthält. So kann man die befördernde Wirkung des Hormons aut die Antikörperbildung daraus vermuten.
Published Date
1943-12-31
Publication Title
岡山医学会雑誌
Volume
volume55
Issue
issue12
Publisher
岡山医学会
Start Page
1726
End Page
1753
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489
Content Type
Journal Article
Official Url
https://www.jstage.jst.go.jp/article/joma1889/55/12/55_12_1726/_article/-char/ja/
Related Url
http://www.okayama-u.ac.jp/user/oma/
language
日本語
Copyright Holders
Copyright© 岡山医学会
File Version
publisher
Refereed
True
Eprints Journal Name
joma