このエントリーをはてなブックマークに追加
ID 44607
FullText URL
Thumnail 51_268.pdf 1.34 MB
Title Alternative
Serologische Studien über das Cholesterin und das Lecithin. (7. Mitteilung) Über den Einfluss von Cholesterin und Lecithin auf der Blutgerinnugszeit bei der experimentellen Anaphylaxie.
Author
Aoki, Misao
Abstract
In den vorigen Mitteilungen (5-6) berichtete Verfasser über die hemmende Wirkung des Cholesterins und Lecithins auf die experimentelle Anaphylaxie. In der vorliegerden Untersuchung werden weitere Angaben über die Gerinnungszeit bei Anaphylaxie durch Lipoidinjektion gemacht. Verfasser hat die Cholesterin- und Lecithinwirkung bei normalen Meerschweinchen in Bezug auf die Gerinnungszeit geprüft. Dabei hat er eine Verlängerung der Gerinnungszeit durch Cholesterin- und Lecithininjektion festgestellt. Durch Cholesterininjektion wurde nach 10 Minuten eine Verlängerung der Gerinnungszeit um ungefähr 1-2 Minuten und durch Lecithininjektion um 3-4 Minuten beobachtet. Ferner hat Verfasser die Reinjektionsmenge des Antigens durch die Bindungszone des Präcipitins im Blute des Versuchtiers bestimmt, dadurch systematisch anaphylaktische Symptome verschiedenen Grades erzeugt und dabei die Verzogerung der Blutgerinnungszeit und die Schockstärke beobachtet. Weiterhin hat er bei den mit Cholesterin oder Lecithin vorbehandelten Meerschweinchen die Beziehung zwischen der Blutgerinnungszeit und der Schockstärke geprüft und folgende Resultate erzielt. 1) Bei der passiven Anaphylaxie des Meerschweinchens geht die Verzögerung der Blutgerinnungszeit mit der Stärke des anaphylaktischen Schocks parallel. 2) Wenn das Versuchtier durch Cholesterin- oder Lecithininjektion vom Schocktod gerettet wird, so sieht man keine nennenswertige Verlängerung der Blutgerinnungszeit, weil bei starkem Schock durch Cholesterin- und Lecithininjektion die Verlängerung der Blutgerinnungszeit verhindert wird. 3) Bei leichter Schockerscheinung, die durch verwandte Antigeninjektion erzeugt wird, tritt dagegen durch Cholesterin- und Lecithininjektion eine Verlängerung des Gerinnungszeit gegenüber dem nichtvorbehandelten Tier ein, weil dabei die Cholesterinund Lecithininjektion auf die Verzögerung der Blutgerinnungszeit eine viel deutlichere Wirkung hat. 4) Die letztgenanute Wirkung tritt wie die die Anaphylaxie hemmende Wirkung bei der Lecithininjektion viel stärker auf als bei der Cholesterininjektion.
Published Date
1939-02-28
Publication Title
岡山医学会雑誌
Volume
volume51
Issue
issue2
Publisher
岡山医学会
Start Page
268
End Page
288
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489
Content Type
Journal Article
Official Url
https://www.jstage.jst.go.jp/article/joma1889/51/2/51_2_268/_article/-char/ja/
Related Url
http://www.okayama-u.ac.jp/user/oma/
language
日本語
Copyright Holders
Copyright© 岡山医学会
File Version
publisher
Refereed
True
Eprints Journal Name
joma