Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

帶状, 口唇竝ニ陰部「ヘルペス」ニ於ケル細胞内小體ニ就テ

江原 猪知郎 岡山醫科大學皮膚科泌尿器教室
Thumnail 39_1049.pdf 524 KB
抄録
Nach Fixierung in Zenkerscher Lösung oder-in 10%iger Formalinlösung hat Verf. folgende Gewebe mit Haematoxylin-Eosin, Pappenheimscher Plasmazellenfärbung, Unnascher Saure-Kernefärbung, Malloryseper Bindegewebsfärbung und Lentzscher Färbung der Negrischen Körperchen untersucht. Also Herpes labialis, genitalis, Zoster, Peniskrebs, Blastomycosis cutis, Tuberculosis miliaris ulcerosa glandis, Penistuberculid, Condyloma latum, Naevus systematicus, Molluscum contagiosum, Hautkrebs, Verruca vulgaris, Blasenkrebs und Lepraknnten. Bei allen diesen Erkrankungen konnte man Einschlusskörperchen hauptsächlich im Kerne und ab und zu im Zelleib der Epithel und der Rundzellen finden. Diese Körperchen kann man sowie bei Herpes simplex, Zoster als auch bei anderen Erkrankungen kaum unterscheiden. Verf. hat ebenso Kaninchenhoden, welcher mit Herpesvirus verschiedener Art, Fadenpilzen, Leprablut, Blut des Krebspat. oder Emulsion der Verruca vulgaris verimpft wurde, untersucht. Während das Körperchen am normalen Hoden nur ab und zu finden ist, wird es an den mit den oben erwähnten Materialien geimpften Hoden (6-10 Tage nach der Impfung) innerhalb der Kerne der Samenzellen und der Rundzellen gefunden. Bei jedem geimpften Materiale sieht das Körperchen beinahe identisch aus. Das Körperchen förbt sich mit Lentzscher Methode rot, mit Malloryscher Färbung gelb. Wo das Körperchen sichtbar ist, kann man saure Kerne erfinden. Höchstwahrscheinlich ist das auf verschiedene Weise gefärbte Körperchen identisch. Das Körperchen wird aber bei stärkster Veränderung nicht gefunden. Die Entstehungsweise des Körperchens ist schwer zu erklären, aber es kommt wahrscheinlich zum Vorschein, wenn die Dichtigkeit der Chromatinsubstanz durch Schrumpfung zunimmt. Verf. will also behaupten, dass das Einschlusskörperchen kein Erreger, sondern nur ein Reaktionskörper bei pathologischem Vorgang sein soll.
備考
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489