Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

「ラノリン」飼食家兎ニ於ケル實驗的眼乾燥症ニ就テ

小橋 政香 兵庫縣立神戸病院病理科
Thumnail 41_1633.pdf 2.34 MB
抄録
Verf. hat 30 junge und 50 alte Kaninchen mit einem Fuetter gefuettert, welches aus dem Ruckstand der Sojabonnengallerte und einer bestimmten Menge gruenen Grases und Stroh besteht, zu dem eine betimmte Menge von Lanolin zugesetzt wird. Bei diesen Versuchstieren haben 7 Junge und 9 Alte, also 23% der jungen und 18% der alten Tiere, an einer bestimmten Veraenderung des Augen gelitten. Die durchschnittliche Inkubationszeit dieser Erkrankung betraegt fuer junge Tiere 100 Tage und fuer alte Tiere 127 Tage. Verf. hat diese Augenveraenderung fuer Xerosis Corneae gehalten, weil sie mit der früher beschriebenen experimentell hervorgerufenen Xerosis Corneae sowohl in klinischen als auch in pathologisch-histologischen Befunde voellig übereinstimmt. Es ist ausser Zweifel, dass die Augenerkrankung durch das Lanolin selbst bedingt ist, da keines von den Kontroll kaninchen (-15 junge und 15 alte Tiere) an dieser Augenerkrankung gelitten hat, obwohl sie mit ganz gleichem Fütter. aber ohne Zusatz von Lanolin gefuettert wurden. Diese Augenerkrankung ist in ein oder zwei Wochen durch Zusatz von Lebertran zum Fütter geheilt worden. Aus der oben genannten Tatsache glaubte der Verf. zu erkennen, dass das Lanolin nicht nur kein Vitamin A besitzt, sondern die Eigenschaft habe, im Koerper der Versuchstiere groesseren Bedarf an Vitamin A hervorzurufen. Zum Schluss hat der Verfasser betont, dass man bei der experimentellen Lanolinfuetterung dar auf achten soll, den Versuchstieren genügend Vitamin A zuzufuehren. Bei der Betrachtung der pathologisch-anatomischen und histologischen Veraenderungen soll man ausser den durch den Cholesteringehalt des Lanolins bedingten Veraenderungen noch den durch den Vitamin A-Mangel hervorgerufenen Veraenderungen ein Augenmerk Schenken.
備考
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489