Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

動脉硬變症ニ關スル實驗的研究

梶村 外吉 岡山醫科大學泉外科教室
Thumnail 41_1824.pdf 4.85 MB
抄録
Verfasser untersuchte die Entstehung der Arteriosklerose an Kaninchen mit Hilfe der einfachen Adrenalininjektion oder der sogenannten kombinierten Methode mit Adrenalininjektion und einseitiger Nebennieren- oder Milzexstirpation, wodurch ebensowie bei Cholesterinfütterung eine deutliche Hypercholesterinaemie an Kaninchen hervorgerufen werden kann. Als Ergebnis dieser Untersuchungen kann Verfasser folgendes feststellen: 1. Durch 5 male Adrenalininjektion von 0.15cc pro dosis je nach 3 Tage Pause kann man eine leichtgradige Arteriosklerose (Adrenalintypus) hervorrufen. 2. Bei einseitiger Nebennierenexstirpation kann man nur eine Unregelmässigkeit bei der Muskelfaser der Arterienwand feststellen. 3. Durch einseitige Nebennierenexstirpation und gleichzeitige Adrenalininjektion kann man eine stärkere Arteriosklerose hervorrufen. 4. Der Grad der oben genannten Arteriosklerose (Adrenalin- + Cholesterintypus) ist ganz parallel dem Grade der Cholesterinaemie, die durch die Nebennierenexstirpation verursacht wird. 5. Anstatt durch Nebennierenexstirpation auch durch Milzexstirpation mit Adrenalininjektion kann man eine Cholesterinaemie und Arteriosklerose (Adrenalin- + Cholesterintypus) bei Kaninchen konstatieren. 6. Nach einseitiger Nebennierenexstirpation nimmt die zurückgelassene Nebenniere der anderen Seite an Gewicht zu, was hauptsächlich auf die Lipoidablagerung in der Rinde zurückzuführen ist. Dies Lipoid der Rinde verändert sich in seinem Gehalt proportional dem Grade der Cholesterinaemie.
備考
原著
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489