Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

石油ヲ投與セラレタル家兎ノ赤血球沈降反應及ビ血球抵抗

桃井 寛次 岡山醫科大學法醫學教室
Thumnail 47_1143.pdf 2.88 MB
抄録
Bei der peroralen Darreichung des Bernpetroleums bei Kaninchen, und zwar 1cc pro Kilo, wurden keine toxischen Erscheinungen wie Appetitlosigkeit, Diarrhoe u. s. w. klinisch nachgewiesen, die Senkungsgeschwindigkeit der roten Blutkörperchen erhöhte sich jedoch 6 bis 9 Tage nach der Darreichung und die Resistenz derselben gegen hypotonische Kosalzlösung verminderte sich ziemlich. Als einen wesentlichen Faktor für diese Veränderung der Erythrozyten könnte man Cholesterinämie nach Brennpetroleumzufuhr, die Hiromoto in dem oben genannten Institut zuerst bemerkt hatte (noch nicht publiziert), ansehen. Weiter bestätigte Verfasser, dass die unscharfen Zone fast regelmässig bei der Bestimmung der Senkungsgeschwindigkeit auftrat, was auf die Vermehrung der jungen Erythrozyten zurückzuführen ist. Diese 3 Erscheinungen des Blutes verloren sich allmählich wieder im Verlaufe von 6 bis 9 Tagen nach der Darreichung des Brennpetroleums.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489