Journal of Okayama Medical Association
Published by Okayama Medical Association

<Availability>
Full-text articles are available 3 years after publication.

榮養障碍性「インフアンチリスムス」ノ1例

林 富士郎 岡山醫科大學北山内科教室
吉良 良吉 岡山醫科大學北山内科教室
Thumnail 53_2365.pdf 3.79 MB
抄録
Der Verfasser berichtete über einen Fall von dystrophischem Infantilismus. Seine klinischen Beobachtungen lassen sich folgendermassen kurz zusammenfassen: 1) Der Pat. war ein Fruhgeborener von 9 Schwangerschaftsmonaten, jetzt was er 16 Jahre alt nach japanischer Zählung. Bei der Geburt wies er bereits mangelhafte Entwick- lung auf. Obendrein erlitt er im 2. und 3. Lebensalter Pneumonie. Seitdem standen seine geistige sowie körperliche Entwicklung erheblich unter der Norm. 2) Er war so klein, dass die Körperlänge nur 123.8cm betrug. Sein Körperbau jedoch war verhältnismässig gut balanciert. 3) Bei den inneren Organen waren keine merklichen Krankheiten nach weisbar. Die Haut war normal, nieht myxödematös. Auch Struma und Thymushypertrophie wurden nicht beobachtet. Die spezifische dynamische Wirkung war normal, obschon der Grun- dumsatz einigermassen herabgesetzt war. Das Zuckerassimilationsvermögen wurde auch als normal festgcstellt. 4) Das Gesichtsfeld war nicht gestört; der Turkensattel wies morphologisch keine Veränderungen auf. 5) Als abnormale Befunde waren hervorzuheben: ziemlich starke Ernährungsstörung, mangelhafte Entwicklung des ganzen Körpers, der Genitalien und der sekundären Geschlechtsmerkmale; auch eine Epiphysehlösung wurde festgestellt. Geistig blieb er sehr weit zuruck: in der Intelligenz stand er also erst im 9. Lebensalter. 6) Er war ziemlich genau, aber geschwätzig, der Inhalt der Sprache kindisch. Er war ausserdem immer aufmerksam, aber hastig und wankelmütig. 7) Während er in unserem Krankenhaus lag, bot er einige Male vorübergehnde nervöse Symptome, indem er jedesmal von einew Angstgefühl angegriffen wurde, sich vor diesem Gefühl krümmte und dann depressiv wurde.
ISSN
0030-1558
NCID
AN00032489